Konzerte Wien

+++ ABGESAGT +++ Wizards of Blues
2. Oktober 2022, Heuriger Karl Lentner

Das Konzert von „Wizards of Blues“ muss leider aufgrund verzögerter Bauarbeiten im Lokal abgesagt werden. Wir bemühen uns um einen Ersatztermin!

Wenn Erik Trauner und Siggi Fassl auf ihren akustischen Instrumenten loslegen, wird niemand eine Band vermissen. Was immer auch angesagt ist – sei es flottes Fingerpicking, gefühlvolle Bluesballaden oder fetziger Chicago Blues – die beiden sind stets herrlich auf einander abgestimmt und verstehen es, ihre Zuhörer durch Spielfreude und Spontanität immer wieder zu begeistern. Höchste musikalische Qualität und gute Laune sind garantiert! Karten gibt es ab 22 Euro direkt beim Heurigen sowie unter Telefon +43 1 292 51 23.

Sonntag, 2. Oktober 2022 um 14 Uhr
Heuriger Karl Lentner, Amtsstraße 44, 1210 Wien


Vergangene Konzerte:

Boogie Woogie Piano Show
1. Juni 2022, Weingut & Heuriger Christ

Am Mittwoch, den 1. Juni 2022, erwartet das Publikum beim Heurigen Christ in Wien-Floridsdorf ein Abend mit zwei herausragenden Virtuosen am Klavier. Karten gibt’s um 25 Euro im Vorverkauf (Abendkasse: 28 Euro).

Christoph »Boogiewolf« Steinbach präsentiert Boogie Woogie, Blues, Swing, Ragtime und eine Menge Spaß: Der Kitzbüheler Pianokünstler tourte bereits mit Eric Burdon, Pete York, Chris Farlowe, Mungo Jerry und vielen anderen mehr.

Daniel Ecklbauer fegt mit sensibelster Anschlagkunst, fein differenzierter Dynamik und exzellentem Fingerspiel über die Tasten. Ein Erlebnis für alle Blues- und Boogie-Woogie Liebhaber!

Mittwoch, 1. Juni 2022 um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr)
Weingut & Heuriger Christ, Amtsstraße 12, 1210 Wien

Karten unter Telefon (0650) 430 11 82


Wizards of Blues
1. Juli 2022, Metropol-Pawlatschen

Freuen Sie sich auch heuer wieder auf die „Wizards of Blues“ Erik Trauner und Siggi Fassl auf der Freiluft-Pawlatschen-Bühne im Wiener Metropol (bei Schlechtwetter im großen Saal), Hernalser Hauptstraße 55, 1170 Wien. Karten gibt es unter Telefon +43 (1) 407 77 407.

Freitag, 1. Juli 2022 ab 19.30 Uhr
Metropol Wien, Hernalser Hauptstraße 55, 1170 Wien
Karten unter Telefon +43 1 40777407


Mojo Blues Band
1. Mai 2022, Weingut Karl Lentner

Das Publikum erwartet ein perfekter Sonntagnachmittag unter freiem Himmel: Gutes Essen, guter Wein oder Traubensaft und natürlich die beste Musik mit der Mojo Blues Band! Österreichs Parade-Export in Sachen Blues – mit Erik Trauner, Siggi Fassl, Didi Mattersberger, Charlie Furthner und Herfried Knapp geben sich in Wien-Floridsdorf lebende Legenden die Ehre. Karten gibt’s um 25 Euro im Vorverkauf (Abendkasse: 28 Euro).

Sonntag, 1. Mai 2022 ab 15 Uhr (Einlass 13 Uhr)
Weingut Karl Lentner, Amtsstraße 44, 1210 Wien
Karten unter Telefon (0650) 430 11 82


24. April 2022, Metropol

»A bucket full of spiced up jump Blues, low down Boogie blended with some soulful tunes«: Die Band Herby’s Hornets widmet sich dem R’n’B, Jump, dem frühen West Coast Blues und das alles mit einer gehörigen Portion Swing. Die Formation ist neu, die Musik ist alt und die handelnden Personen alte Bekannte der heimischen Blues Szene: Freut Euch auf Herby Dunkel (Gitarre, Gesang), Alfred Kern (Saxophon, Klarinette), Marc Swoboda (Gitarre), Werner Dorfmeister (Kontrabass) und Peter Müller (Schlagzeug).

Siggi Fassl & The Time Travellers lassen die 1930er und 1940er Jahre aufleben – die Jahre des Honky Tonk, Western Swing und Country mit einer Prise Rock’n’Roll. Die Bandmitglieder können sich sehen lassen: Peter Müller am Schlagzeug hat sich durch Dynamik, technische Perfektion und raffiniertem Spiel einen Namen als einer der profiliertesten Americana-Schlagzeuger Europas gemacht. Michael Hudec am Kontrabass ist zusammen mit Peter das rhythmische Fundament der Band und seit vielen Jahren Siggi Fassls zuverlässiger Weggefährte. Der Gitarrist Herby Dunkel teilt die Liebe am »Chicago und Rythm and Blues«, ist bereits seit vielen Jahren mit Fassl befreundet und für dieses besondere Projekt zum ersten Mal gemeinsam mit ihm in einer Band. Hannes Kasehs an den Gitarren ist viele Jahre als Bluesmusiker durch Europa getourt und begleitete Peter Kern in diversen Formationen über 10 Jahre lang. Paul Dangl ist sowohl an der Geige, als auch im Gesang eine Bereicherung für die Band und, nicht zuletzt, Siggi Fassl, der mit seiner Pedalsteel Gitarre Neuland betritt und diese Zeitreise dennoch mit gewohnter Hingabe beginnt und uns die Welt seiner Helden zeigt.

Die Überraschungsband des Abends The P-A-J Blues Band feat. Lilly Kern mit der großartigen Sängerin Lilly Kern rundet den Abend mit fetzigem Chicago Blues ab!

24. April 2022 ab 17 Uhr (Einlass 16 Uhr)
Metropol Wien, Hernalser Hauptstraße 55, 1170 Wien
Karten unter Telefon +43 1 40777407


28. Jänner 2022, Metropol

Von Christoph Steinbach wird an diesem Abend dem leider viel zu früh von uns gegangenen Vince Weber mit einer Auswahl seiner unvergesslichen Titel Tribut gezollt. Anschließend stehen gemeinsam mit den Boogie Boosters Rhythm’n’Blues, Boogie Woogie, Rock und Swing am Programm.

Die Wurzeln von Robert Shumy liegen im Blues, Country, Western Swing, Ragtime, Rockabilly und Rock ’n‘ Roll. Mit einigen seiner Eigenkompositionen war er bereits in den US-amerikanischen Top 40 der Independent Country Song Charts vertreten. Die meisten seiner Werke werden in Radiostationen rund um den Globus gespielt.

Die aus dem kanadischen Vancouver stammende Jazz-Sängerin Nina Michelle tourt seit mittlerweile 20 Jahren durch ganz Europa und fühlt sich auf großen und kleinen Bühnen gleichermaßen zu Hause. Auftritte hatte sie bereits im Prinzregententheater, dem Wiener Konzerthaus, BIX Stuttgart, Birdland Neuburg sowie auf Festivals in Ascona und auf den Bahamas, beim Jazz an der Donau, den Lenker Jazztagen, dem Vancouver Jazz Festival und vielen mehr. Zuletzt widmete sich Nina Michelle vermehrt ihrer eigenen Singer-Songwriter-Karriere. Maßgeblich beeinflusst von Michel Legrandes Schaffen als Filmkomponist verwob Nina ihre eigenen Erfahrungen und Gedanken mit ihren Kompositionen.

28. Jänner 2022 ab 19 Uhr
Metropol Wien, Hernalser Hauptstraße 55, 1170 Wien
Karten unter Telefon +43 1 40777407


3. Oktober 2021, Hotel Zeitgeist

»Siggi Fassl & The Time Travellers« nehmen ihr Publikum mit auf eine Zeitreise in die 1940er und 1950er Jahre: Western Swing, Honky Tonk, Country und eine Prise Rock & Roll – Bob Wills, Hank Williams und George Jones sind nur einige der Musiker, die es auf dieser Reise zu entdecken gilt.

Siggi hat wieder eine illustre Runde von Mitstreitern an seiner Seite: Peter Müller und Michael Hudec bilden das unvergleichliche rhythmische Fundament am Schlagzeug und Bass. Mit dem Gitarristen Herby Dunkel verbindet Siggi eine langjährige Freundschaft und das Interesse am »Chicago Rhythm & Blues« der 1950er Jahre.

Moritz Haugk am Piano und Akkordeon ist ebenfalls kein Unbekannter in der Blues-Szene. Jazz, Swing, Boogie und Blues sind seine Leidenschaft, wie er mit seinem »Moritz Haugk Trio« immer wieder unter Beweis stellt.

Ohne Übertreibung kann man Paul Dangl als einen der herausragenden Geiger des Landes bezeichnen. Nicht nur an der Geige, sondern auch mit seinen Stimmbändern ist er ein wahrer Gewinn für die Band. Große Internationale Erfahrung sammelte er mit seinen eigenen Projekten wie zum Beispiel seiner Folk-Band »Black Market Tune« oder der Jazzband »Travel Image«, mit denen Paul Tourneen rund um den Globus spielt.

Siggi Fassl selbst betritt Neuland mit seiner neuen Leidenschaft der Pedalsteel-Gitarre. Jimmy Day, Herb Remington und Leon McAuliffe sind nur einige seiner Vorbilder an der Steel. Mit gewohnter Hingabe entführt er das Publikum auf eine außergewöhnliche musikalische Zeitreise in die Welt seiner Helden.

Die »Americana Concerts« im Hotel Zeitgeist, Sonnwendgasse 15, 1100 Wien, beginnen jeweils um 13.30 Uhr. Im Kartenpreis inbegriffen ist ein Brunch von 11 bis 13 Uhr (exklusive Getränke). Für alle Auswärtigen gibt es ein Übernachtungsangebot mit allem Drum und Dran.

Karten zum Preis von 69 Euro (35 Euro »Music only«) gibt es per eMail sowie unter Telefon +43 (1) 90265.


Americana Brunch & Concerts

Meena Cryle, Cris Filmore,
Angus »Bangus« Thomas

5. September 2021, Hotel Zeitgeist

Die »Americana Concerts« im Hotel Zeitgeist, Sonnwendgasse 15, 1100 Wien, beginnen jeweils um 13.30 Uhr. Im Kartenpreis inbegriffen ist ein Brunch von 11 bis 13 Uhr (exklusive Getränke). Für alle Auswärtigen gibt es ein Übernachtungsangebot mit allem Drum und Dran.

Karten zum Preis von 69 Euro (35 Euro »Music only«) gibt es per eMail sowie unter Telefon +43 (1) 90265.


Wizards of Blues

27. August 2021, Metropol-Pawlatschen

Freuen Sie sich auch heuer wieder auf die „Wizards of Blues“ Erik Trauner und Siggi Fassl auf der Freiluft-Pawlatschen-Bühne im Wiener Metropol (bei Schlechtwetter im großen Saal), Hernalser Hauptstraße 55, 1170 Wien. Karten gibt es unter Telefon +43 (1) 407 77 407.


1. August 2021, Hotel Zeitgeist

Al Cook – lebende Musikerlegende und einer der Pioniere der kontinental-europäischen Bluesszene, Vertreter authentischer Blueskultur ebenso wie unbeugsamer, konsequenter Zeitgeistverweigerer, der sich als Fels in der Brandung bereits mehr als ein halbes Jahrhundert gegen eine chamäleoneske Populärkultur behauptet.

Die »Americana Concerts« im Hotel Zeitgeist, Sonnwendgasse 15, 1100 Wien, beginnen jeweils um 13.30 Uhr. Im Kartenpreis inbegriffen ist ein Brunch von 11 bis 13 Uhr (exklusive Getränke). Für alle Auswärtigen gibt es ein Übernachtungsangebot mit allem Drum und Dran.

Karten zum Preis von 69 Euro (35 Euro »Music only«) gibt es per eMail sowie unter Telefon +43 (1) 90265.


18. Juli 2021, Hotel Zeitgeist

Im Rahmen der Reihe »Americana Concerts« gastieren am Sonntag, dem 18. Juli 2021, die Hermann Posch Band feat. Zach Prather im Hotel Zeitgeist, Sonnwendgasse 15, 1100 Wien.

Die Sonntagskonzerte beginnen jeweils um 13.30 Uhr. Im Kartenpreis inbegriffen ist ein Brunch von 11 bis 13 Uhr (exklusive Getränke). Für alle Auswärtigen gibt es ein Übernachtungsangebot mit allem Drum und Dran.

Karten zum Preis von 69 Euro (35 Euro »Music only«) gibt es per eMail sowie unter Telefon +43 (1) 90265.


27. Juni 2021, Hotel Zeitgeist

Im Rahmen der Reihe »Americana Concerts« präsentiert die Mojo Blues Band am Sonntag, dem 27. Juni 2021, besten Chicago Blues im Hotel Zeitgeist, Sonnwendgasse 15, 1100 Wien.

Die Sonntagskonzerte beginnen jeweils um 13.30 Uhr. Im Kartenpreis von 69 Euro inbegriffen ist ein Brunch von 11 bis 13 Uhr (exklusive Getränke). Für alle Auswärtigen gibt es ein Übernachtungsangebot mit allem Drum und Dran. Karten gibt es per eMail sowie unter Telefon +43 (1) 90265.


28. August 2020, Metropol-Pawlatschen

„Wizards of Blues“ mit Erik Trauner und Siggi Fassl.
Metropol, Hernalser Hauptstraße 55, 1170 Wien


18. Juli 2020, Hotel Zeitgeist

Siggi Fassl, geboren 1966, gehört zu den besten Solisten der nationalen und internationalen Blues-Szene. Bei seinen Solo-Konzerten kann der Autodidakt seine Liebe zur Country-Blues-Musik ausleben, da er ein fanatischer Anhänger dieser Musikrichtung ist. Seine großen Vorbilder in diesem Stil sind unter anderem Lightin‘ Hopkins, Robert Johnson, Mississippi John Hurt, Furry Lewis und Muddy Waters.

Aktuell spielt Siggi Fassl bei der »Mojo Blues Band« (Chicago Blues)
und »Siggi Fassl & The Time Travellers« (Country & Western Swing).

Durch sein Können und seine sympathische Art versteht Siggi Fassl es immer wieder, das Publikum zu begeistern. Das Konzert findet „Open Air“ im Hof des Hotel Zeitgeist, Sonnwendgasse 15, 1100 Wien statt.


4. März 2020, Hotel Zeitgeist

Christoph Steinbach und Daniel Ecklbauer geben sich die Ehre, ein grandioses Konzert auf zwei Pianos zu spielen. Die beiden Ausnahmekünstler verführen die Gäste zu einer musikalischen Zeitreise durch die Jazzclubs entlang des Mississippi der 1920er bis 1960er Jahre. Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr, die Karten kosten 19 Euro.

Christoph »Boogiewolf« Steinbach (A-Piano/Gesang)
Boogie Woogie, Blues, Swing, Ragtime und eine Menge Spaß: Der Kitzbüheler Pianokünstler tourte bereits mit Eric Burdon, Pete York, Chris Farlowe, Mungo Jerry und vielen anderen mehr.

Daniel Ecklbauer (A-Piano/Gesang)
Mit sensibelster Anschlagkunst, fein differenzierter Dynamik und exzellentem Fingerspiel fegt der Jungstar über die Tasten. Ein Erlebnis für alle Blues und Boogie-Woogie Liebhaber!


10. Jänner 2020, Wiener Metropol

In der siebten Auflage der erfolgreichen Blues- & Boogie-Show kommt mit der französischen Sängerin und Schauspielerin Myra Maud eine ganz bezaubernde Stimme nach Wien. Weiters sind diesmal Christoph Steinbach & his Boogie Boosters am Werk. Siggi Fassl wird den Blues in gewohnt gekonnter Art darbieten und Daniel Ecklbauer spannt den musikalischen Bogen von Boogie bis Pop.

Christoph Steinbach, Siggi Fassl und Daniel Ecklbauer waren bereits für den Erfolg der vorangegangenen Shows verantwortlich. Die Bandbreite der Musik reicht diesmal von akustischem Country–Blues über Boogie Woogie, Pop, Rhythm & Blues bis hin zu Soul.

Myra Mauds faszinierende Persönlichkeit und fesselnde Artistik sind so vielfältig wie ihre Herkunft. In Paris geboren, mit Wurzeln in Madagaskar und Martinique, ist sie eine echte Weltbürgerin. Myras einzigartiger Musikstil wurde sowohl vom Jazz als auch von der traditionellen kreolischen und lateinamerikanischen Musik beeinflusst. Im Laufe der Jahre hat Myra mit Supertars wie Mireille Matthieu, Johnny Hallyday, Céline Dion oder Enrique Iglesias gearbeitet. An der Seite von Michel Serrault spielte sie die große Josephine Baker im französischen Film »Ballade de Printemps«, in Hamburg stand sie im Broadway-Musical »Der König der Löwen« als Nala auf der Bühne, eine der Hauptrollen.

Christoph Steinbach wird begleitet von Chris Kronreif (Tenor- und Baritonsaxophon, Querflöte, Klarinette), Gernot Haslauer (Posaune), Christoph Buhse (Schlagzeug) und Peter Strutzenberger (E- und Kontrabass).


Blues & Grass Supersession“ – 26.6.2019, Pawlatschen Metropol

Die Crème de la Crème des Country Blues, Chicago Blues, Bluegrass, Jump, Country & Western und Western Swing lässt diese Genres ineinander verschmelzen und gemeinsam feinste Klänge entstehen. Mitreißend, bewegend und außergewöhnlich. Musik für Feinohren.
Herby Dunkel, der Initiator der „Blues & Grass Supersession“ hat eine besonders hochkarätige Musikermischung zusammengestellt, die aufhören lässt.

Siggi Fassl
Seit 2002 mit seiner unverwechselbaren Stimme und seinem Gitarrenspiel fest verwurzelt in der Mojo Blues Band – nicht nur gewohnt virtuos an der Gitarre zu hören sein sondern auch an der Pedal Steel Guitar. Damit bringt er seine Liebe zum Country & Western und Western Swing wie auch in seiner jüngsten Bandformation „Siggi Fassl & The Time Travellers“ gekonnt zum Ausdruck.

Katharina und Helmut Mitteregger
Mit ihrer Band „Nugget“ zählen Katharina und Helmut Miteregger seit vielen Jahren zu den Vertretern des europäischen Bluegrass und werden diesen Abend darüberhinaus auch mit ihrem Harmoniegesang krönen. Katharina Mitteregger wurde 1997 bei den European Country Music Awards zur „Best European Female Vocalist“ ausgezeichnet. Die Austrian Country Music Federation hat sie bereits 4x zur Besten Sängerin des Jahres gekürt. Ebenso Helmut Mitteregger, wurde bereits von der ACMF 3x zum besten Musiker des Jahres gewählt wurde.

Herby Dunkel
Seit vielen Jahren ist Herby Dunkel Organisator der Opening Session des „Vienna Blues Spring“ – ist mit dem Blues der 50er Jahre tief verbunden, lässt ihn aber alles andere als alt aussehen. Vielleicht gerade aufgrund seiner Offenheit für andere Genres ist sein Sound immer frisch, rau und doch feinfühlig. Er vermag es mit seiner Kunstfertigkeit an der Gitarre oder Slide Gitarre auch tief sitzende Gefühle beim Publikum hervorzukitzeln, sodass es eine Freude ist.

Benji Hösel
Wer Benji Hösel auf der Bühne einmal gesehen und gehört hat weiß, wie sich die Hingabe zur Musik in Spielfreude und Körpereinsatz zeigen kann.
Als Bassist an der Seite von Herby Dunkel spielt er u.a. bei „Herby & The Mudcats“. Mit der Country Band „Wicked Wildcats“ hat er wohl die größten Bühnen des Landes bespielt. 2009 wurde die Band von der Austrian Country Music Federation zur „Band des Jahres“ gewählt. Genre übergreifend stellt er seine musikalische Vielfältigkeit unter Beweis, u.a. bei den Motorbienen, Faschings Kuchlradio, Lilly uvm.
Yasemin Lausch. Trotz ihres zarten Alters, zählt Yasemin Lausch bereits zu den Top-Schlagzeugerinnen dieses Landes. Nicht nur durch ihre technische Versiertheit sondern vor allen durch ihre Musikalität und ihren mitreißenden Groove bereichert sie als jüngstes Mitglied die neueste Auflage der Supersession. Dieses Talent wussten auch schon Größen wie Rondo Vienna, Richard Österreicher, Ita Moreno zu schätzen, was sie zu Konzerten und Festivals in ganz Europa brachte.

Gemeinsam haben alle Musiker der „Supersession“, dass sie sowohl mit heimischen, aber auch internationalen Musikern der Blues & Country-Szene zusammengespielt haben. Diesmal werden sie all ihr musikalisches Können und Gespür vereinen. Dies verspricht nicht nur ein besonderes Klangerlebnis zu werden sondern vor allem ein Genre-verbindender Abend, bei dem auch das Tanzbein nicht zu kurz kommen wird.

Besetzung
Herby Dunkel – Gesang, Gitarre, Slide Gitarre, Harp
Siggi Fassl – Gesang, Gitarre, Pedal Steel Guitar
Katharina Mitteregger – Gesang, Gitarre
Helmut Mitteregger – Gesang, Gitarre, Mandoline
Benji Hösel – Bass, Kontrabass, Gesang
Yasemin Lausch – Schlagzeug, Percussion


„The Big Boogie Woogie & Blues Show Vol. 6“ – 1.2.2019, Metropol

In der 6. Auflage der Show bringen wir eine ganz neue, bezaubernde Stimme nach Wien. Die französische Sängerin MYRA MAUD.  Der deutsche Schlagzeuger MICHA MAASS ist ein Musiker, der in Deutschland sämtliche Preise in seinem Genre abräumt. Bei uns bekannt mit seinem phantastischem Trio CRAZY HAMBONES.

Mit CHRISTIAN SANDERA haben wir einen großartigen Mundharmonikaspieler verpflichten können. Ob als Mitbegründer von HOOKED ON BLUES, bei der Country Show von ANDY LEE LANG oder als Gastmusiker bei diversen Festivals, Christian begeistert das Publikum immer wieder mit seinem großen Können.

CHRISTOPH STEINBACH, SIGGI FASSL, DANIEL ECKLBAUER und GERNOT HASLAUER sind die Musiker, die für den Erfolg der vorangegangenen Shows verantwortlich und nicht mehr wegzudenken sind.

Die Bandbreite der Musik reicht von Akustischem Country–Blues, Boogie Woogie, Rock/n Roll bis hin zu kreolisch/lateinamerikanischer Musik.  Die Künstler werden den Abend wieder zu einem unvergesslichen Ereignis machen.


„Siggi Fassl & the Time Travellers“ – 22. November 2018, Metropoldi

Das ist die neue Band von Siggi Fassl, mit der er und seine Mitmusiker euch auf eine Zeitreise in die 40er und 50er Jahre mitnehmen möchten:

„Western Swing, Honky Tonk, Country und eine Prise Rock & Roll“.

Bob Wills, Hank Williams und George Jones sind nur einige der Musiker, die es auf dieser Reise zu entdecken gilt.

Siggi hat wieder eine illustre Runde von Mitstreitern an seiner Seite:

Peter Müller und Michael Hudec bilden das unvergleichliche rhythmische Fundament am Schlagzeug und Bass.

Mit dem Gitarristen Herby Dunkel, verbindet Siggi eine langjährige Freundschaft und das Interesse am „Chicago und Rhythm & Blues“ der 50er Jahre. Diese Band gibt beiden die Gelegenheit auch das erste Mal in einem Bandkontext miteinander zu musizieren.

Moritz Haugk am Piano und Akkordeon, ist kein Unbekannter in der Bluesszene. Jazz, Swing, Boogie und Blues sind seine Leidenschaft, wie er mit seinem „Moritz Haugk Trio“ immer wieder unter Beweis stellt.

Ohne Übertreibung kann man Paul Dangl als einen der herausragenden Geiger des Landes und darüber hinaus bezeichnen. Nicht nur an der Geige, sondern auch an den Stimmbändern ist er ein wahrer Gewinn für die Band. Große Internationale Erfahrung sammelte er mit seinen eigenen Projekten wie zum Beispiel seiner Folk Band  „Black Market Tune“ oder der Jazzband „Travel Image“ mit denen Paul Tourneen rund um den Globus spielt.

Siggi selbst betritt absolutes Neuland mit seiner neuen Leidenschaft der Pedalsteel Gitarre. Jimmy Day, Herb Remington und Leon McAuliffe, sind nur einige seiner Vorbilder an der Steel. Mit gewohnter Hingabe möchte er euch auf eine außergewöhnliche musikalische Zeitreise in die Welt seiner Helden entführen.


„Rockin‘ Blues“ – PETE YORK (Spencer Davis Group) & ABI WALLENSTEIN, 12. Oktober 2018, Metropoldi

PETE YORK (Spencer Davis Group) & ABI WALLENSTEIN

Mister Superdrumming und der Blues Hero aus Deutschland spielen in Club-Atmosphäre an ihre größten Hits.

PETE YORK, UK – dr, voc Geboren 1942 in Middlesbrough, England. 1950 begann er auf einem Spielzeug Schlagzeug und Mutters Kochtöpfen zu spielen. Nach seinem Schulabschluss 1960 ging Pete nach Birmingham, wo er Spencer Davis, Steve Winwood und Muff Winwood kennenlernte. Die daraus entstandene Band war die SPENCER DAVIS GROUP: Fünf Nummer Eins Hits wurden zwischen 1964 und 1967 aufgenommen – „Keep On Running“, „Somebody Help Me“, „When I Come Home“, „Gimme Some Lovin“, „I`m A Man“. „Gimme Some Lovin“ wurde als eines der Millenium Top 100 Singles genannt und ist in vielen erfolgreichen Hollywoodfi lmen zu hören. Während dieser Zeit wurde Pete ausgewählt, auf ERIC CLAPTONs ersten Aufnahmen zu spielen. In den frühen Siebzigern war Pete eine Hälfte des Duos HARDIN AND YORK („Tomorrow Today“, „Candlelight“). Sie waren einige Jahre lang eine der größten Rock Acts in Europa und erschienen oft mit DEEP PURPLE. Von Deep Purple sind sowohl der Schlagzeuger IAN PAICE als auch der Organist JON LORD enge Freunde von Pete‘s geblieben und sie traten in den letzten 30 Jahren regelmäßig in „PETE YORKS SUPER DRUMMING“ und „JON LORD‘S ROCK MEETS CLASSIC“ auf.

ABI WALLENSTEIN, D, – guit, voc ist mittlerweile zu einer festen Größe in der europäischen Bluesszene geworden. Seit den frühen 60ern tourt er als Solist, Bandleader und als Partner von bekannten Musikern wie AXEL ZWINGENBERGER, VINCE WEBER oder INGA RUMPF. Kaum einer der Blues-Interpreten der 60er bis zu den 90er Jahren in den deutschsprachigen Ländern spielt den Blues so authentisch wie der „Vater der Hamburger Bluesszene“. „Seine Pickings, sein Verständnis für unaufdringliche Dramatik und seine tiefe Liebe zu dem, was er tut, machen Wallenstein zu einem, der nicht an seiner Musik verschleißt“. (Manuel Weber, Kieler Nachrichten) „Die Finger und Stimmbänder durch jahrelange Straßenmusik gestählt, gehört Abi sicherlich zu den expressivsten und mitreißendsten Bluesmusikern Europas“. (German Blues Cirlce) „Egal, ob er – nur aus Bock- als One-Man-Band das Gewusel einer Fußgängerzone zum Stillstand bringt oder beim Festival die Headliner uralt aussehen lässt, Abi Wallenstein weiß immer mit seinem ganz eigenen Gesangs- und Gitarrenspiel zu faszinieren.“ (Rolling Stone)


„Siggi Fassl & the Time Travellers“ – 12. Juni 2018, Pawlatschen, Metropol

Das ist die neue Band von Siggi Fassl, mit der er und seine Mitmusiker euch auf eine Zeitreise in die 40er und 50er Jahre mitnehmen möchten:

„Western Swing, Honky Tonk, Country und eine Prise Rock & Roll“.

Bob Wills, Hank Williams und George Jones sind nur einige der Musiker, die es auf dieser Reise zu entdecken gilt.

Siggi hat wieder eine illustre Runde von Mitstreitern an seiner Seite:

Peter Müller und Michael Hudec bilden das unvergleichliche rhythmische Fundament am Schlagzeug und Bass.

Mit dem Gitarristen Herby Dunkel, verbindet Siggi eine langjährige Freundschaft und das Interesse am „Chicago und Rhythm & Blues“ der 50er Jahre. Diese Band gibt beiden die Gelegenheit auch das erste Mal in einem Bandkontext miteinander zu musizieren.

Moritz Haugk am Piano und Akkordeon, ist kein Unbekannter in der Bluesszene. Jazz, Swing, Boogie und Blues sind seine Leidenschaft, wie er mit seinem „Moritz Haugk Trio“ immer wieder unter Beweis stellt.

Ohne Übertreibung kann man Paul Dangl als einen der herausragenden Geiger des Landes und darüber hinaus bezeichnen. Nicht nur an der Geige, sondern auch an den Stimmbändern ist er ein wahrer Gewinn für die Band. Große Internationale Erfahrung sammelte er mit seinen eigenen Projekten wie zum Beispiel seiner Folk Band  „Black Market Tune“ oder der Jazzband „Travel Image“ mit denen Paul Tourneen rund um den Globus spielt.

Siggi selbst betritt absolutes Neuland mit seiner neuen Leidenschaft der Pedalsteel Gitarre. Jimmy Day, Herb Remington und Leon McAuliffe, sind nur einige seiner Vorbilder an der Steel. Mit gewohnter Hingabe möchte er euch auf eine außergewöhnliche musikalische Zeitreise in die Welt seiner Helden entführen.


„Blues and Boogie Revue Vol. 5“ – 13.1.2018, Metropol

mit Pete York (Spencer Davis Group), Nina Michelle (Kanada), Christoph Steinbach, Siggi Fassl, Daniel Eckelbauer und Gernot Haslauer

In der 5. Auflage der Revue ist es gelungen, Mr. SUPERDRUMMING, Schlagzeuger und Mitbegründer der SPENCER DAVIS GROUP, PETE YORK zu gewinnen. Weiters ist mit der kanadischen Sängerin NINA MICHELLE ein weiterer musikalischer Höhepunkt garantiert DANIEL ECKLBAUER , der Tastenvirtuose aus Traun zählt heute zweifelsohne zu den international etablierten Nachwuchsstars des Blues und Boogie-Woogie. Mit CHRISTOPH STEINBACH, SIGGI FASSL und GERNOT HASLAUER sind die Musiker am Werk, die für den Erfolg der vorangegangenen 4 Revuen verantwortlich und nicht mehr wegzudenken sind. Die Bandbreite der Musik reicht von Akustischem Country – Blues, Swing, Jazz, Rock/n Roll bis hin zum Boogie Woogie Feuerwerk und den Hits der Spencer Davis Group. Die Künstler werden den Abend zu einem unvergesslichen Ereignis machen.


„Siggi Fassl & the Time Travellers“ – 28. November 2017, Schwarzberg

Das ist die neue Band von Siggi Fassl, mit der er und seine Mitmusiker euch auf eine Zeitreise in die 40er und 50er Jahre mitnehmen möchten:

„Western Swing, Honky Tonk, Country und eine Prise Rock & Roll“.

Bob Wills, Hank Williams und George Jones sind nur einige der Musiker, die es auf dieser Reise zu entdecken gilt.

Siggi hat wieder eine illustre Runde von Mitstreitern an seiner Seite:

Didi Mattersberger und Michael Hudec bilden wie schon bei der Band „Siggi Fassl’s Tribute To Jerry Lee Lewis“ das rhythmische Fundament am Schlagzeug und Bass.

Mit dem Gitarristen Herby Dunkel, verbindet Siggi eine langjährige Freundschaft und das Interesse am „Chicago und Rhythm & Blues“ der 50er Jahre. Diese Band gibt beiden die Gelegenheit auch das erste Mal in einem Bandkontext miteinander zu musizieren.

Moritz Haugk am Piano und Akkordeon, ist kein Unbekannter in der Bluesszene. Jazz, Swing, Boogie und Blues sind seine Leidenschaft, wie er mit seinem „Moritz Haugk Trio“ immer wieder unter Beweis stellt.

Ohne Übertreibung kann man Paul Dangl als einen der herausragenden Geiger des Landes und darüber hinaus bezeichnen. Nicht nur an der Geige, sondern auch an den Stimmbändern ist er ein wahrer Gewinn für die Band. Große Internationale Erfahrung sammelte er mit seinen eigenen Projekten wie zum Beispiel seiner Folk Band  „Black Market Tune“ oder der Jazzband „Travel Image“ mit denen Paul Tourneen rund um den Globus spielt.

Siggi selbst betritt absolutes Neuland mit seiner neuen Leidenschaft der Pedalsteel Gitarre. Jimmy Day, Herb Remington und Leon McAuliffe, sind nur einige seiner Vorbilder an der Steel. Mit gewohnter Hingabe möchte er euch auf eine außergewöhnliche musikalische Zeitreise in die Welt seiner Helden entführen.


„Siggi Fassl & the Time Travellers“ – 4. November 2017, Raiffeisen Saal, Deutsch Wagram

Das ist die neue Band von Siggi Fassl, mit der er und seine Mitmusiker euch auf eine Zeitreise in die 40er und 50er Jahre mitnehmen möchten:

„Western Swing, Honky Tonk, Country und eine Prise Rock & Roll“.

Bob Wills, Hank Williams und George Jones sind nur einige der Musiker, die es auf dieser Reise zu entdecken gilt.

Siggi hat wieder eine illustre Runde von Mitstreitern an seiner Seite:

Didi Mattersberger und Michael Hudec bilden wie schon bei der Band „Siggi Fassl’s Tribute To Jerry Lee Lewis“ das rhythmische Fundament am Schlagzeug und Bass.

Mit dem Gitarristen Herby Dunkel, verbindet Siggi eine langjährige Freundschaft und das Interesse am „Chicago und Rhythm & Blues“ der 50er Jahre. Diese Band gibt beiden die Gelegenheit auch das erste Mal in einem Bandkontext miteinander zu musizieren.

Moritz Haugk am Piano und Akkordeon, ist kein Unbekannter in der Bluesszene. Jazz, Swing, Boogie und Blues sind seine Leidenschaft, wie er mit seinem „Moritz Haugk Trio“ immer wieder unter Beweis stellt.

Ohne Übertreibung kann man Paul Dangl als einen der herausragenden Geiger des Landes und darüber hinaus bezeichnen. Nicht nur an der Geige, sondern auch an den Stimmbändern ist er ein wahrer Gewinn für die Band. Große Internationale Erfahrung sammelte er mit seinen eigenen Projekten wie zum Beispiel seiner Folk Band  „Black Market Tune“ oder der Jazzband „Travel Image“ mit denen Paul Tourneen rund um den Globus spielt.

Siggi selbst betritt absolutes Neuland mit seiner neuen Leidenschaft der Pedalsteel Gitarre. Jimmy Day, Herb Remington und Leon McAuliffe, sind nur einige seiner Vorbilder an der Steel. Mit gewohnter Hingabe möchte er euch auf eine außergewöhnliche musikalische Zeitreise in die Welt seiner Helden entführen.


„Boogie Woogie Explosion“ – 24. September 2017, Schwarzberg

Christoph Steinbach und Daniel Ecklbauer geben sich die Ehre ein grandioses Pianoduell auf 2 Pianos am 24. September im Schwarzberg zu geben. Die Ausnahmekünstler verführen die Gäste zu einer musikalischen Zeitreise durch die Jazzclubs entlang des Mississippi der 20er bis 60er Jahre. Boogie- und Bluespiano haben in Österreich eine exzellente Vergangenheit. Dem steht die Gegenwart jedoch um Nichts nach. Hätte es dafür noch eines Beweises bedurft, hier kommt er

Christoph „Boogiewolf „Steinbach, A – piano, voc.

Lassen Sie sich vom Kitzbüheler Pianokünstler in die Welt der 20-er bis 60-er Jahre entführen. Tourte bereits mit: Eric Burdon, Pete York, Chris Farlowe, Mungo Jerry, uvm. Boogie Woogie, Blues, Swing, Ragtime und eine Menge Spaß

Daniel Ecklbauer, A piano, voc.

Mit sensibelster Anschlagkunst, fein differenzierter Dynamik und exzellentem Fingerspiel fegt Daniel über die Tasten. Ein Erlebnis für alle Blues und Boogie- Woogie Liebhaber Aber auch für Freunde von Fleetwood Mac oder Lazy Lester Was Daniel Ecklbauer aus den Tasten zaubert, ist auch an internationalen Maßstäben gemessen exquisit!


„Siggi Fassl & the Time Travellers“ – 25. Mai 2017, Schwarzberg


„The Big Boogie Woogie & Blues Show Vol 4“ – 14. Jänner 2017, Metropol

In der 4. Auflage wird diesmal wieder die Bandbreite der Musik größer. Neben Blues und Boogie Woogie stehen diesmal auch noch Western Swing, Honky Tonk, Country und Rock´n Roll am Programm.

Als Garant für einen unvergesslichen Abend stehen die .Künstler dieses Abends:


“Juke Joint Jam” – 21. September 2016, Metropol

Die BLUESCONVENTION und ERIK TRAUNER, Gründer der Mojo Blues Band und fixe Größe der österreichischen Bluesszene, laden ein zu einem besonderen musikalischen Event für die Freunde des akustischen Blues:

Die Juke Joints, waren die einfachen Blueskneipen im Süden der USA, in denen Alkohol, Tanzmusik und Speisen oder Glücksspiel angeboten wurden. Wir haben für diesen speziellen Abend Musiker eingeladen, die sich mit Leib und Seele dem Blues verschrieben haben und die mit ihrer Musik für ein paar Stunden den Mississippi nach Wien zaubern, um den Spirit und die Stimmung der Juke Joints im Metropol aufleben zu lassen.