Konzerte Neunkirchen

„Siggi Fassl & the Time Travellers“ – 24. Februar 2018, Schützenhaus Neunkirchen

Das ist die neue Band von Siggi Fassl, mit der er und seine Mitmusiker euch auf eine Zeitreise in die 40er und 50er Jahre mitnehmen möchten:

„Western Swing, Honky Tonk, Country und eine Prise Rock & Roll“.

Bob Wills, Hank Williams und George Jones sind nur einige der Musiker, die es auf dieser Reise zu entdecken gilt.

Siggi hat wieder eine illustre Runde von Mitstreitern an seiner Seite:

Didi Mattersberger und Michael Hudec bilden wie schon bei der Band „Siggi Fassl’s Tribute To Jerry Lee Lewis“ das rhythmische Fundament am Schlagzeug und Bass.

Mit dem Gitarristen Herby Dunkel, verbindet Siggi eine langjährige Freundschaft und das Interesse am „Chicago und Rhythm & Blues“ der 50er Jahre. Diese Band gibt beiden die Gelegenheit auch das erste Mal in einem Bandkontext miteinander zu musizieren.

Moritz Haugk am Piano und Akkordeon, ist kein Unbekannter in der Bluesszene. Jazz, Swing, Boogie und Blues sind seine Leidenschaft, wie er mit seinem „Moritz Haugk Trio“ immer wieder unter Beweis stellt.

Ohne Übertreibung kann man Paul Dangl als einen der herausragenden Geiger des Landes und darüber hinaus bezeichnen. Nicht nur an der Geige, sondern auch an den Stimmbändern ist er ein wahrer Gewinn für die Band. Große Internationale Erfahrung sammelte er mit seinen eigenen Projekten wie zum Beispiel seiner Folk Band  „Black Market Tune“ oder der Jazzband „Travel Image“ mit denen Paul Tourneen rund um den Globus spielt.

Siggi selbst betritt absolutes Neuland mit seiner neuen Leidenschaft der Pedalsteel Gitarre. Jimmy Day, Herb Remington und Leon McAuliffe, sind nur einige seiner Vorbilder an der Steel. Mit gewohnter Hingabe möchte er euch auf eine außergewöhnliche musikalische Zeitreise in die Welt seiner Helden entführen.


„Herby & The Mudcats“ – 17. März 2018, Schützenhaus Neunkirchen

Herby & The Mudcats stehen für Musik, die mit dem Blues der 50er Jahre tief verbunden und verwurzelt ist, aber dennoch fest mit beiden Beinen in der Jetztzeit steht. Die Geradlinigkeit und emotionale Ausdruckskraft der alten Meister spiegelt sich stets wieder. Dennoch werden stilistische Klischees nicht als einengendes Korsett empfunden, deren Grenzen nicht überschritten werden dürfen, sondern als Inspiration für einen eigenen Weg. Im Vordergrund stehen immer der Kontakt und die Interaktion mit dem Publikum. Ein Song darf nicht nur gehört werden, sondern auch gefühlt und erlebt. Vor allem muss er aber beim Zuhörer Reaktionen auslösen, sei es nun schmunzeln, lachen, tanzen oder auch nachdenken.

Mit Herby & The Mudcats haben sich Musiker gefunden, von denen sich schon längst jeder für sich einen Namen als Musiker, Interpret und auch Songschreiber gemacht hat, sowohl in der heimischen Szene, als auch bei der Zusammenarbeit mit internationalen Größen wie Steve Guyger, Big Jay McNeely und vielen anderen. Gemeinsam hat sich eine Band gefunden, die als eine Einheit den Blues spielt und lebt, so direkt, rau und dennoch feinfühlig, wie er von Anbeginn an war.

 

(c) www.puma-fotografie.at

 

Herby Dunkel (voc, git)

Gerry Lülik (harp)

Stefan Haslinger (piano)

Benji Hösel (bass)

Yasemin Lausch (drums)


„Raphael Wressnig & The Soul Gift Band“ – 21. April 2017, Schützenhaus Neunkirchen

„Heavy organ soul & funk“

Raphael Wressnig ist durch sein einzigartiges, druckvolles Spiel auf der Original Vintage Hammond zum Inbegriff eines modernen Hammond-Organisten geworden. 4 Mal wurde der steirische Musiker bereits beim Critics Poll der Jazz-Bibel DownBeat als „Best Organ Player of the Year“ nominiert. „Soul Gumbo“ ist in New Orleans entstanden (u.a. mit Walter „Wolfman“ Washington, Grammy-Gewinner Jon Cleary, Stanton Moore und Funk-Pionier und Gründer von „The Meters“, George Porter, Jr.), „The Soul Connection“ entstand mit den Memphis-Haudegen Wee Willie Walker und David Hudson und für das neueste Album stand Wressnig mit dem legendären Drummer James Gadson (Bill Withers, Aretha Franklin, Quincy Jones, Herbie Hancock, Marvin Gaye, Paul McCartney, D’Angelo, Eddie Harris uvm.) in Los Angeles im Studio.

Enrico Crivellaro zählt zu den stilprägenden Gitarristen im Blues und Jazz und Hans-Jürgen Bart ist Garant für „Fatback-Drums“ der Extraklasse. Sabine Stieger interpretiert die Vokal-Tracks von den Wressnig-Alben „Soul Gift“, „Soul Gumbo“ und „The Soul Connection“.

„…der momentan coolste Hammond-Master…“ (JAZZTHING)

Portrait Raphael Wressnig

 

Raphael Wressnig – Hammond B-3 organ

Sabine Stieger – vocals

Enrico Crivellaro – guitar

Hans-Jürgen Bart – drums


Vergangene Konzerte:

„Mojo Blues Band“ – 15./16. Dezember 2017, Schützenhaus Neunkirchen

Wie jedes Jahr bestreitet die Mojo Blues Band ihre letzten beiden Konzerte des Jahres bei uns im Schützenhaus Neunkirchen.

Schnell Tickets sichern! Erfahrungsgemäß sind diese sehr schnell weg.

 

Fall in Blues Reuninon – 13. Mai 2017

Hermann „Hobo“ POSCH – vocals, guitars – Gründer und Leader der Band

Paul KOZAKIEWICZ– bass

Hardy AUER -/ drums

Tom HORNEK – piano


„Boogie Woogie Explosion“ – 8. April 2017

 

Christoph „Boogiewolf „Steinbach, A – piano, voc.

 

Daniel Ecklbauer, A piano, voc.

 


„Siggi Fassl & the Time Travellers“ – 11. März 2017, Schützenhaus Neunkirchen

„ Western Swing, Honky Tonk, Country und eine Prise Rock & Roll“

Siggi hat wieder eine illustre Runde von Mitstreitern an seiner Seite; Didi Mattersberger und Michael Hudec bilden wie schon bei der Band „Siggi Fassl’s Tribute To Jerry Lee Lewis“ das rhythmische Fundament am Schlagzeug und Bass. Mit dem Gitarristen Herby Dunkel, verbindet Siggi eine langjährige Freundschaft und das Interesse am „Chicago und Rhythm&Blues“ der 50er Jahre. Diese Band gibt beiden die Gelegenheit auch das erste Mal in einem Bandkontext miteinander zu musizieren. Moritz Haugk am Piano und Akkordeon, ist kein Unbekannter in der Bluesszene. Jazz, Swing, Boogie und Blues sind seine Leidenschaft, wie er mit seinem „Moritz Haugk Trio“ immer wieder unter Beweis stellt. Mit Mic Oechsner, konnte Siggi einen der besten Jazzgeiger Europas für diesen Trip durch die Zeit gewinnen. Seine wunderbare Band „Grappellissimo“ ist nur eines seiner vielen Projekte und zeigt was für ein hervorragender Geiger er ist. Siggi selbst betritt absolutes Neuland mit seiner neuen Leidenschaft der Pedalsteel Gitarre. Jimmy Day, Herb Remington und Leon McAuliffe, sind nur einige seiner Vorbilder an der Steel. Mit gewohnter Hingabe möchte er euch auf eine außergewöhnliche musikalische Zeitreise in die Welt seiner Helden entführen.

 

 

„Mojo Blues Band“ – 16./17. Dezember 2016, Schützenhaus Neunkirchen

Wie jedes Jahr bestreitet die Mojo Blues Band ihre letzten beiden Konzerte des Jahres bei uns im Schützenhaus Neunkirchen.

Schnell Tickets sichern! Erfahrungsgemäß sind diese sehr schnell weg.

 

 

 

 


Unsere Partner in Neunkirchen:
gutedel_logo sublogo_kultur_bildung_freiform_screen noen_neu meinebank04_2c_480